Wir verwenden Cookies, damit DER ARZNEIMITTELBRIEF optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

  PDF-Version 
 AMB 2002, 36, 88b 

Leserbrief: Nochmals: Herzinsuffizienz und Betarezeptoren-Blocker


Dr. A.T. aus Ravensburg schreibt: >> In Ihrer Leserbrief-Antwort (AMB 2002, 36, 72) zitieren Sie L.W. Stevenson (N. Engl. J. Med. 2002, 346, 1346): ”Nur solche (Beta-Blocker) sind angezeigt, die selektiv Beta1-Rezeptoren blockieren, wie Metoprolol und Bisoprolol, und bedingt auch solche, die Beta1- und Beta2-Rezeptoren blockieren, wie Carvedilol.” In der Originalarbeit von Stevenson kann ich die Aussage ”bedingt” nicht wiederfinden. <<

 

Antwort: >> Sie haben das Editorial von L.W. Stevenson genau gelesen. Bei dem Wort ”bedingt” handelte es sich um einen redaktionellen Zusatz, der als solcher hätte gekennzeichnet werden sollen. Stevenson nennt die drei Betablocker in einem Atemzug. Wir glauben, daß dann der deutlich höhere Preis von Carvedilol ein Nachteil wird. <<