Wir verwenden Cookies, damit DER ARZNEIMITTELBRIEF optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

  PDF-Version 
 AMB 2003, 37, 22b 

Pravastatin-Wirksamkeit in der ALLHAT-LLT-Studie nicht nachweisbar


Die Patienten der ALLHAT-Studie (1) wurden zusätzlich offen randomisiert zu 40 mg/d Pravastatin (Mevalotin protect, Pravasin protect) bzw. "normaler Therapie" (ALLHAT-LLT-Studie; 2). Eingeschlossen wurden 10355 Patienten, älter als 54 Jahre, mit arterieller Hypertonie und einem weiteren Risikofaktor für Atherosklerose, wenn der LDL-Cholesterinwert nicht über 189 mg/dl war (bei Patienten mit erwiesener Atherosklerose 129 mg/dl). Die mittlere Beobachtungsdauer war 4,9 Jahre. Die Ergebnisse sehen auf den ersten Blick so aus, als ob Pravastatin, abweichend z.B. von der PROSPER-Studie (4), keinen Effekt auf Gesamtletalität, Anzahl der Herzinfarkte, Schlaganfälle und die Inzidenz neu aufgetretener Herzinsuffizienz zeigt (Tab. 1). Das hat möglicherweise seinen Grund darin, daß in ALLHAT-LLT mehr als ein Drittel der Patienten mit "normaler Therapie" ebenfalls Lipidsenker erhielten und daher der Unterschied zwischen der Gesamtcholesterin-Konzentration beider Gruppen am Ende der Behandlung nur 16 mg/dl war. Dieser Unterschied war geringer als bei der Planung der Studie vorgesehen. Vermutlich waren die Ereignisraten deshalb so gering und statistisch nicht mehr signifikant. Bei den älteren Statin-Studien - ohne Cholesterin-Senkung in den Vergleichsgruppen - war das Serum-Cholesterin deutlich stärker reduziert worden und der Unterschied in der Häufigkeit der Endpunkte statistisch signifikant.

Fazit: In der ALLHAT-LLT-Studie konnte man - bei relativ niedrigem Ausgangswert - weder eine ausreichend deutliche Senkung der Cholesterinkonzentrationen erreichen noch eine signifikante Abnahme der Atherosklerose-Komplikationen durch Gabe von Pravastatin nachweisen. Dies hängt vermutlich damit zusammen, daß den Patienten der Vergleichsgruppe im Rahmen des Studiendesigns eine Cholesterin-senkende Therapie nicht generell vorenthalten wurde. Die Ergebnisse widersprechen somit nicht einer Grundregel der prophylaktischen Therapie (3): Je größer das Risiko einer Krankheit und Wirksamkeit (und Verträglichkeit) einer prophylaktischen Maßnahme desto größer ist auch der Erfolg.

 

Literatur

  1. ALLHAT (= Antihypertensive and Lipid-Lowering Treatment to Prevent Heart Attack Trial): JAMA 2002, 288, 2981; s.a. AMB 2003, 37, 12.
  2. ALLHAT-LLT (= Antihypertensive and Lipid-Lowering Treatment to Prevent Heart Attack Trial): JAMA 2002, 288, 2998.
  3. HPS (Heart Protection Study): Lancet 2002, 360, 7 und 23; s.a. AMB 2002, 36, 69.
  4. Shepherd, J., et al. (PROSPER = PROspective Study of Pravastatin in the Elderly at Risk): Lancet2002, 360, 1623; s.a. AMB 2002, 36, 91.