Wir verwenden Cookies, damit DER ARZNEIMITTELBRIEF optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
Eingabe Abgeschlossener CME-Test

 Jahrgang 46 Nr. 10 Oktober 2012

Frage 1

 

 

Markieren Sie die falsche Aussage! Link zum Artikel

 

a) Bei Behandlung herzinsuffizienter Patienten müssen Serum-Kalium und Nierenfunktion kontrolliert werden.

 

b) Bei fortgeschrittener Herzinsuffizienz können ventrikuläre Tachykardien zum Plötzlichen Herztod führen.

 

c) Eine gute Schulung zu Lebensstil und Beschränkung der Trinkmenge kann die Therapieadhärenz und die Prognose herzinsuffizienter Patienten günstig beeinflussen.

 

d) Revaskularisierende Maßnahmen sind bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit und fortgeschrittener Herzinsuffizienz nicht mehr sinnvoll.

 

e) Linksventrikuläre Hilfssysteme (Assist-Devices) können als ultima ratio bis zu einer Herz-Transplantation überbrücken.