Wir verwenden Cookies, damit DER ARZNEIMITTELBRIEF optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
Eingabe Abgeschlossener CME-Test

 Jahrgang 47 Nr. 07 Juli 2013

Frage 1

 

 

Markieren Sie die falsche Aussage! Link zum Artikel

 

a) Werden bei Patienten nach akutem Myokardinfarkt erhöhte IgG-Antikörper gegen Chlamydien gefunden, ist eine Therapie mit Makroliden eine wirksame Prophylaxe gegen das Fortschreiten der Koronarsklerose.

 

b) Makrolide stehen in der Häufigkeit verordneter Antibiotika an 4. Stelle.

 

c) Makrolide können die QT-Zeit im EKG verlängern.

 

d) QT-Zeit-Verlängerungen können ventrikuläre Tachykardien begünstigen.

 

e) Bei häufig verordneten Arzneimitteln sind auch selten auftretende UAW von klinischer Relevanz.