Wir verwenden Cookies, damit DER ARZNEIMITTELBRIEF optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
Eingabe Abgeschlossener CME-Test

 Jahrgang 47 Nr. 12 Dezember 2013

Frage 1

 

 

Markieren Sie die falsche Aussage! Link zum Artikel

 

a) Muskelkrämpfe betreffen besonders häufig die Waden.

 

b) Muskelkrämpfe treten besonders nachts auf.

 

c) Alkoholkonsum kann Muskelkrämpfen vorbeugen.

 

d) Patienten an der Hämodialyse sind besonders häufig von Muskelkrämpfen betroffen.

 

e) Volumen- und Elektrolytmangel kann Muskelkrämpfe begünstigen.