Wir verwenden Cookies, damit DER ARZNEIMITTELBRIEF optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
Eingabe Abgeschlossener CME-Test

 Jahrgang 49 Nr. 04 April 2015

Frage 1

 

 

Welche Aussage trifft nicht zu? Link zum Artikel

 

a) Lieferengpässe führen nicht zwangsläufig zu Versorgungsengpässen bei unverzichtbaren Arzneimitteln.

 

b) Lieferengpässe von Arzneimitteln sind heute auch in Europa alltäglich.

 

c) Ärzte können bei Lieferengpässen gezwungen sein, auf weniger wirksame, schlechter verträgliche und mitunter auch teurere medikamentöse Alternativen auszuweichen.

 

d) Zeitweilig waren verschiedene onkologische Arzneimittel (z.B. Carmustin, Mitomycin, Amsacrin) nicht verfügbar.

 

e) In Europa sind zahlreiche Todesfälle aufgetreten, weil lebensrettende Arzneimittel nicht erhältlich waren.