Wir verwenden Cookies, damit DER ARZNEIMITTELBRIEF optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
Eingabe Abgeschlossener CME-Test

 Jahrgang 50 Nr. 03 März 2016

Frage 1

 

 

Welche Aussage zum Sponsoring ärztlicher Fortbildung ist falsch? Link zum Artikel

 

a) Der Sponsoringanteil, z.B. durch pharmazeutische Unternehmer (pU), ist in Österreich sehr unterschiedlich und abhängig von der Fachdisziplin.

 

b) Fachdisziplinen mit hohen Kosten für Verordnungen von Arzneimitteln, wie Onkologie und Rheumatologie, haben den höchsten Anteil an gesponserter Fortbildung.

 

c) Angaben und Meldungen zum Sponsoring von Fortbildungsveranstaltungen werden in Österreich systematisch kontrolliert.

 

d) Vortragshonorare oder finanzielle Unterstützung von Reise-/Übernachtungskosten für Referenten werden selten ausgewiesen.

 

e) Vorgaben zur „Produkt- und Interessenneutralität“ bei Online-Angeboten von Fortbildungsveranstaltungen werden in Deutschland selten erfüllt.