Wir verwenden Cookies, damit DER ARZNEIMITTELBRIEF optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
Eingabe Abgeschlossener CME-Test

 Jahrgang 51 Nr. 03 März 2017

Frage 1

 

 

Markieren Sie die falsche Aussage! Link zum Artikel

 

a) Unter einer antithrombotischen Dreifachtherapie („Tripel-Therapie“) versteht man die Kombination aus einem oralen Antikoagulanz plus ASS plus P2Y12-Inhibitor (Clopidogrel, Prasugrel oder Ticagrelor).

 

b) Eine Tripel Therapie ist erforderlich bei Patienten, die einen Koronar-Stent erhalten haben bei gleichzeitig bestehendem Vorhofflimmern.

 

c) Unter einer Tripel-Therapie kann bereits im ersten Monat bei etwa 2% der Patienten mit einer klinisch bedeutsamen Blutung gerechnet werden.

 

d) Bei akutem Myokardinfarkt mit Stent-Implantation sollten nach aktuellen Empfehlungen Prasugrel oder Ticagrelor gegenüber Clopidogrel für die duale Thrombozytenaggregationshemmung (DAPT) bevorzugt werden.

 

e) In der dualen Therapie (DT) der PIONEER-AF-PCI-Studie wurden 20 mg Rivaroxaban mit einem P2Y12-Inhibitor kombiniert.