Wir verwenden Cookies, damit DER ARZNEIMITTELBRIEF optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
Eingabe Abgeschlossener CME-Test

 Jahrgang 53 Nr. 03 März 2019

Frage 1

 

 

Welche Aussage zum Update der US-Leitlinien zu Vorhofflimmern (Vofli) ist nicht korrekt? Link zum Artikel

 

a) Der Begriff "valvuläres Vofli" wird ersetzt durch "Vofli bei moderater bis schwerer Mitralstenose oder mechanischer Herzklappe".

 

b) Der Begriff "Antithrombotische Therapie" im Zusammenhang mit Vofli wird gestrichen und durch "Antikoagulanzientherapie" ersetzt.

 

c) Weibliches Geschlecht gilt zur Einschätzung des mit Vofli assoziierten Schlaganfallrisikos nicht mehr als eigenständiger Risikofaktor, sondern nur noch als "Risk-Modifier".

 

d) Männer und Frauen sollen grundsätzlich ab einem CHA2DS2-VASc-Score ≥ 2 oral antikoaguliert werden.

 

e) Bei Frauen mit einem CHA2DS2-VASc-Score von 1 sei es demnach vernünftig, auf eine orale Antikoagulation (OAK) zu verzichten.