Wir verwenden Cookies, damit DER ARZNEIMITTELBRIEF optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
Eingabe Abgeschlossener CME-Test

 Jahrgang 54 Nr. 05 Mai 2020

Frage 1

 

 

Welche Aussage zur "Emergency Use Authorization" (EUA) von Remdesivir und Hydroxychloroquin durch die FDA ist falsch? Link zum Artikel

 

a) Die Erteilung einer EUA erfolgt in Notfallsituationen, in denen keine Arzneimittel für die Behandlung schwerwiegender Krankheiten zur Verfügung stehen.

 

b) Die EUA ermöglicht in Krankenhäusern die Verordnung von Remdesivir.

 

c) Viele Arzneimittel wurden in den USA nach Erteilung der EUA auch regulär durch die FDA zugelassen.

 

d) Die EUA eines Arzneimittels ermöglicht in den USA auch den Zugriff auf strategische Lagerbestände des jeweiligen Arzneimittels.

 

e) Der Neuraminidase-Inhibitor Peramivir hat während der Schweinegrippe (2009-2010) ebenfalls eine EUA erhalten.