Wir verwenden Cookies, damit DER ARZNEIMITTELBRIEF optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen
Eingabe Abgeschlossener CME-Test

 Jahrgang 56 Nr. 03 März 2022

Frage 1

 

 

Welche Aussage zum Effluxtransporter P-Glykoprotein (PGP) ist in Bezug auf Arzneimittelinteraktionen nicht korrekt? Link zum Artikel

 

a) PGP findet sich in den Zellen des Gastrointestinaltrakts, der Leber und der proximalen Nierentubuli.

 

b) Alle Direkten oralen Antikoagulanzien (DOAK) sind Substrate von PGP.

 

c) Der direkte Thrombin-(Faktor IIa)-Inhibitor Dabigatran ist sowohl Substrat von PGP als auch von CYP3A4.

 

d) Hemmstoffe von PGP können die Plasmaspiegel von DOAK und somit das Blutungsrisiko unter der Antikoagulation erhöhen.

 

e) Starke Induktoren von PGP können die Plasmaspiegel von DOAK senken und somit die Wirksamkeit von DOAK verringern.