Wir verwenden Cookies, damit DER ARZNEIMITTELBRIEF optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Dr. med. Dr. rer. nat. Josefa Lehmke

Pharmazeutin, Internistin, Rettungsmedizin,
Spezielle Internistische Intensivmedizin

Beruflicher Lebenslauf: 1972-77 Pharmaziestudium an der Freien Universität Berlin mit Approbation; 1977-83 Wissenschaftliche Assistentin im Fachbereich Pharmazie der FU Berlin; 1982 Promotion zum Dr. rer. nat. im Fachbereich Pharmazie; 1983-1986 Offizinpharmazie; 1986-1991 Medizinstudium an der FU Berlin; 1993 Approbation als Ärztin; 1993 Promotion zum Dr. med. an der FU Berlin; Seit 1992 tätig im Vivantes Humboldt-Klinikum, Berlin, Abteilung für Innere Medizin, Kardiologie und Intensivmedizin; 2000 Erwerb der Zusatzbezeichnung Rettungsmedizin; 2001 Anerkennung als Fachärztin für Innere Medizin; 2003 Erwerb der Zusatzbezeichnung "Spezielle Internistische Intensivmedizin"; Leitende Stationsärztin der Intensivstation im Vivantes Humboldt-Klinikum, Berlin; 2008 Erwerb der Weiterbildungsermächtigung für die Zusatzbezeichnung "Spezielle Internistische Intensivmedizin"; Funktionsoberärztin der konservativen Intensivstation im Vivantes Humboldt-Klinikum, Berlin; seit 2009 Oberärztin der konservativen Intensivstation im Vivantes Humboldt-Klinikum, Berlin. Transfusionsbeauftragte und Transplantationsbeauftragte des Humboldt-Klinikums

 

Mitgliedschaften: Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin; Mitglied des medizinisch-wissenschaftlichen Beirats der COPD/Lungenemphysem Deutschland; Mitglied der Ärztekammer Berlin; Mitglied der Apothekerkammer Berlin; Zertifizierte ACLS-Instructor der American Heart Association AHA.

 

Forschung und Interessengebiete: Notfallmedizin, Rettungswesen der Berliner Feuerwehr, Unterweisung in advanced und basic cardiovascular life support, Pharmakologie, Pharmakovigilanz.

 

Veröffentlichungen: Seit 2007 Mitarbeiterin der Redaktion des ARZNEIMITTELBRIEFS; Originalarbeiten als Erst- oder Koautorin in nationalen und internationalen medizinischen und pharmazeutischen Journals (Pubmed: Lehmke J). 



Erklärung zu Interessenkonflikten in den letzten drei Jahren

  • Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder andersartige bezahlte Mitarbeit in einem pharmazeutischen bzw. biotechnologischen Unternehmen:
     nein     ja     Welche?
  • Finanzielle Zuwendungen der pharmazeutischen Industrie bzw. kommerziell orientierter Auftragsinstitute für die Planung, Durchführung und Dokumentation klinischer oder experimenteller Studien:
     nein     ja     Welche?
  • Eigentümerinteresse an Arzneimitteln/Medizinproduktion (z.B. Patent. Urheberrecht. Verkaufslizenz):
     nein     ja     Welche?
  • Besitz von Geschäftsanteilen, Aktienkapital, Fonds der pharmazeutischen oder biotechnologischen Industrie:
     nein     ja     Welche?
  • Autoren-, Ko-Autorenschaft bei Artikeln, die von beauftragten, professionellen Schreibinstituten verfasst wurden ("Ghostwriter"):
     nein     ja     Welche?
  • Vortragshonorare. Übernahme von Reisekosten für Veranstaltungen von Firmen der pharmazeutischen oder biotechnologischen Industrie:
     nein     ja     Welche?
  • Andere Verbindungen, die die Unbefangenheit im Hinblick auf die Mitarbeit beim ARZNEIMITTELBRIEF in Frage stellen können:
     nein     ja     Welche?


Berlin, Februar 2018

Herausgeber stellen sich vor: