Allgemein

Verursachen Arzneimittel mit anticholinerger Wirkung Demenz?

AMB 2019, 53, 52

Fazit: Eine britische Fall-Kontroll-Studie zeigt erneut, dass der längerfristige Gebrauch von bestimmten Arzneimitteln mit anticholinerger Wirkung mit der Entstehung einer Demenz assoziiert ist. Einige Antidepressiva, Antikonvulsiva, Anti-Parkinson-Medikamente, Blasen-Spasmolytika und Antipsychotika mit hohem anticholinergem Potenzial gehen mit einem um 29-70% höheren Risiko für das Entstehen einer Demenz einher, wenn sie > 3 Jahre und in der geringsten wirksamen Dosis eingenommen werden. Zum Beweis der Kausalität und der Wirksamkeit des Instruments „Deprescribing“ wird eine große kontrollierte Absetz-Studie gefordert. …bitte Artikel abonnieren

Alle Artikel zum… Weiterlesen

Behandlung mit Metformin bei Niereninsuffizienz

AMB 2019, 53, 53

Fazit: Nach den Ergebnissen dieser Beobachtungsstudie (8) besteht unter Metformin (Met) bei Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 und chronischer Niereninsuffizienz erst dann ein relevantes Azidoserisiko (diabetische Ketoazidose ausgeschlossen), wenn die eGFR einen Wert < 30 ml/minergibt (HR: 2,21). Diese Patienten dürfen nicht mit Met behandelt werden. Bei Patienten mit einer eGFR im Grenzbereich oberhalb von 30 ml/minsollte die Nierenfunktion unter Met-Therapie eng überwacht werden, denn sie kann sich durch interkurrente Erkrankungen, z.B. Dehydratation oder Infektionen, rasch in den Risikobereich für eine Laktatazidose verschlechtern. Auch Metformin-Dosierungen von > 2 g/d sind mit einem höheren Risiko für Azidosen assoziiert (12)…bitte Artikel abonnieren

Alle Artikel zum Schlagwort: Metformin,

Behandlung mit Metformin bei Niereninsuffizienz2019, 53, 53

Metformin für Diabetiker… Weiterlesen

Arzneimitteladhärenz bei therapieresistenter Hypertonie

 AMB 2019, 53, 55a 

Fazit: Bei Patienten mit einer als therapieresistent eingeschätzten Hypertonie, deren Adhärenz zu dem verabredeten Therapieschema gesichert schien, zeigte sich in einer kleinen Studie bei fast einem Drittel ein deutliches Sinken des mittleren systolischen Blutdrucks, nachdem… Weiterlesen

Leserbrief: Ist Johanniskraut (Hypericum perforatum) hepatotoxisch?

AMB 2019, 53, 56

Frage von Dr. D.E. aus S.: >> In kollegialen Intervisionszirkeln kursiert manchmal die Bemerkung/Behauptung, dass Johanniskraut-Präparate – in hoher, aber auch in Standarddosis – die Gefahr einer Leberschädigung in sich bergen. Nach den mir vorliegenden Fachinformationen ist mir eine hepatotoxische Nebenwirkung bisher nicht… Weiterlesen

Aortenklappenstenose: Wird der chirurgische biologische Klappenersatz durch den katheterinterventionellen Klappenersatz abgelöst?

AMB 2019, 53, 56DB01

Fazit: Vorläufige Kurzzeit-Ergebnisse aus zwei randomisierten Studien über 12 Monate deuten darauf hin, dass bei älteren Patienten (mittleres Alter 73 bzw. 74 Jahre) mit degenerativer Aortenklappenstenose und niedrigem Operationsrisiko der katheterinterventionelle einem chirurgischen Aortenklappenersatz in Zentren mit großer Erfahrung nicht unterlegen ist. Während diese neue Methode für Patienten > 75 Jahre zunehmend als Alternative erwogen werden kann, ist eine Erweiterung der Indikation auf jüngere Patienten aus verschiedenen Gründen derzeit sehr zurückhaltend zu sehen…...bitte Artikel abonnieren

Alle Artikel zum Schlagwort: Aortenklappenstenose,

Aortenklappenstenose: Wird der… Weiterlesen

Meldungen von Nebenwirkungen als Geschäftsmodell?

AMB 2019, 53, 48DB01

Es könnte durchaus sein, dass Sie demnächst eine E-Mail erhalten, die versucht, Sie von den Vorteilen einer schnellen Bearbeitung unerwünschter Arzneimittelwirkungen (UAW) zu überzeugen. Dahinter verbirgt sich dann höchstwahrscheinlich ein Münchner Start-up-Unternehmen (Medikura Medical Health GmbH),… Weiterlesen

Hinweise zum Verständnis und zur Bewertung von Metaanalysen

AMB 2019, 53, 47

Fazit: In einer Metaanalyse werden Ergebnisse mehrerer klinischer Studien zu einer Fragestellung quantitativ zusammengefasst und häufig in einem Forest plot graphisch dargestellt. Die Qualität systematischer Übersichtsarbeiten und Metaanalysen lässt sich anhand verschiedener Parameter abschätzen. Allerdings werden… Weiterlesen