Entwicklungssprünge zu besseren Krankenhäusern

AMB 2012, 46, 96DB01   Entwicklungssprünge zu besseren Krankenhäusern   „Pfuscher oder Retter – Wie Patienten den richtigen Arzt finden” so titelte der „Spiegel” kürzlich und kündigte an, dass immer mehr Krankenhäuser damit beginnen, ihre Ergebnisse und Komplikationsraten zu veröffentlichen. Da diese „Transparenz” in … Bitte abonnieren oder Kennlernartikel anfordern –>   Schlagworte zum Artikel: Ärzte, Krankenhaus, Krankenversorgung, Leapfrog, […]

Gastrointestinale Blutungen bei Aortenstenose – das Heyde-Syndrom

AMB 2012, 46, 96   Gastrointestinale Blutungen bei Aortenstenose – das Heyde-Syndrom   Im N. Engl. J. Med. wurde kürzlich eindrucksvoll dargestellt, wie wichtig exakte Anamnesen und klinische Untersuchungen sind und wie es von einer klinischen Beobachtung zur Aufklärung eines komplizierten Pathomechanismus kommen … Bitte abonnieren oder Kennlernartikel anfordern –>   Schlagworte zum Artikel: Angiodysplasie, Aortenklappen-StenoseAortenklappenstenose, Aortenstenose, Heyde-Syndrom, von Willebrand-Faktor, […]

Angioödem unter ACE-Hemmern und anderen Renin-Angiotensin-Inhibitoren

AMB 2012, 46, 95b Angioödem unter ACE-Hemmern und anderen Renin-Angiotensin-Inhibitoren   Fazit: Angioödeme sind im ersten Jahr der Einnahme von ACE-Hemmern zwar selten, aber etwa dreimal so häufig wie unter Betablockern. Bedrohliche Angioödeme, die zur stationären Aufnahme führen, sind unter ACE-Hemmern etwa fünfmal so häufig wie … Bitte abonnieren oder Kennlernartikel anfordern –>   Schlagworte zum Artikel: ACE-Hemmer, Aliskiren, Angioneurotisches […]

Metformin oder Sulfonylharnstoffe? Kardiovaskuläre Endpunkte bei Typ-2-Diabetikern

AMB 2012, 46, 95a   Metformin oder Sulfonylharnstoffe? Kardiovaskuläre Endpunkte bei Typ-2-Diabetikern   Fazit: Metformin scheint Herzattacken, Schlaganfälle und Todesfälle besser zu verhindern als Glibenclamid oder Glipizid. Metformin sollte in der Regel von neu diagnostizierten Diabetikern, die einer medikamentösen Therapie bedürfen, als erstes angewendet … Bitte abonnieren oder Kennlernartikel anfordern –>   Schlagworte zum Artikel: Akutes Koronarsyndrom, Angina […]

Neues onkologisches Arzneimittel: Ruxolitinib (Jakavi®) zur Behandlung der Myelofibrose

AMB 2012, 46, 93   Neues onkologisches Arzneimittel: Ruxolitinib (Jakavi®) zur Behandlung der Myelofibrose   Fazit: Ruxolitinib ist bei ungefähr einem Drittel der Patienten mit Myelofibrose palliativ wirksam. Die Therapie verkleinert die Milz und bessert die Allgemeinsymptome, allerdings nur während laufender Behandlung. Histopathologische, zytogenetische oder molekulare Remissionen werden unter … Bitte abonnieren oder Kennlernartikel anfordern –> […]

Endlich die Wunderpille gegen Übergewicht?

AMB 2012, 46, 92   Endlich die Wunderpille gegen Übergewicht?   Fazit: Mit auffällig wenigen Daten aus Hersteller-unterstützten, randomisierten kontrollierten Studien zur Wirksamkeit und Sicherheit wurden von der FDA zwei neue Appetitzügler zugelassen: Lorcaserin und die Kombination Phentermin/Topiramat. Ihre Wirksamkeit erscheint längerfristig … Bitte abonnieren oder Kennlernartikel anfordern –>   Schlagworte zum Artikel: Adipositas, Appetitzügler, BLOOM-DM-Studie, BLOOM-Studie, BLOSSOM-Studie, BMI, Body-Mass-Index, CONQUER-Studie, EQUIP-Studie, Gewichtsreduktion, Körpergewicht, Lorcaserin, Phentermin, SEQUEL-Studie, Topiramat, Übergewicht, […]

Betarezeptoren-Blocker bei Koronarer Herzkrankheit

AMB 2012, 46, 91   Betarezeptoren-Blocker bei Koronarer Herzkrankheit   Fazit: An der differenzierten Therapie mit Betablockern nach akutem Myokardinfarkt ändert sich nichts: Bei Herzinsuffizienz ist sie indiziert (vgl. 9) und bei den anderen Patienten kann sie je nach individueller Situation erwogen werden, zumindest in den … Bitte abonnieren oder Kennlernartikel anfordern –>   Schlagworte zum Artikel: Akutes […]

Katheterinterventionelle Aortenklappen-Implantation: spezielle Risiken und hohe Kosten

AMB 2012, 46, 89   Katheterinterventionelle Aortenklappen-Implantation: spezielle Risiken und hohe Kosten   Fazit: Die katheterinterventionelle Aortenklappen-Implantation (TAVI) ist eine Option für sorgfältig selektierte inoperable Patienten mit hochgradiger Aortenstenose. Die Methode hat jedoch spezielle Risiken: embolische zerebrale Ischämien, andere Gefäßkomplikationen, schrittmacherpflichtige AV-Blockierungen und paravalvuläre Insuffizienzen. Daten aus … Bitte abonnieren oder Kennlernartikel anfordern –>   Schlagworte zum Artikel: […]