Frage von Dr. S. aus W.: >> Gibt es Unterschiede in der antihypertensiven Wirkung bei den verschiedenen Diuretika (Schleifendiuretika, Thiazide, Chlortalidon)? <<

Antwort: >> Diuretika zählen zu den Antihypertensiva der ersten Wahl bei der Behandlung der primären arteriellen Hypertonie bei Erwachsenen. Die Wahl des ersten Medikaments richtet sich in erster Linie nach den Komorbiditäten [1] und dem „Phänotyp“ der Betroffenen (Ethnie, Alter u.a.). Ein Cochrane Review zum Mittel der ersten Wahl bei primärer Hypertonie [2] kam 2018 zu dem Ergebnis, dass eine Evidenz mit hoher Qualität besteht, dass niedrig dosierte Thiazide in der Erstlinientherapie im Vergleich zu keiner Behandlung die Sterblichkeit (Relatives Risiko = RR: 0,89; 95%-Konfidenzintervall = CI: 0,82-0,97), kardiovaskuläre Ereignisse (RR: 0,70; CI: 0,64-0,76) und Schlaganfälle (RR: 0,68; CI: 0,60-0,77) reduzieren. …bitte Artikel abonnieren

 

Alle Artikel zum Schlagwort: 

,

 

DER ARZNEIMITTELBRIEF erscheint als unabhängige Zeitschrift ohne Werbeanzeigen der Pharmaindustrie. Er wird ausschließlich durch seine Leserinnen und Leser, d. h. durch die Abonnenten, finanziert. Wir bitten Sie deshalb um Verständnis, dass wir aktuelle Artikel nur auszugsweise veröffentlichen können.

Verlässliche Daten zu ArzneimittelnDER ARZNEIMITTELBRIEF informiert seit 1967 Ärzte, Medizinstudenten, Apotheker und Angehörige anderer Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln.

DER ARZNEIMITTELBRIEF erscheint als unabhängige Zeitschrift ohne Werbeanzeigen der Pharmaindustrie. Er wird ausschließlich durch seine Leserinnen und Leser, d. h. durch die Abonnenten, finanziert. Wir bitten Sie deshalb um Verständnis, dass wir aktuelle Artikel nur auszugsweise veröffentlichen können.

2_Studi_Banner_AMB_NEU DER ARZNEIMITTELBRIEF als Mitglied im ISDB Sie können den ARZNEIMITTELBRIEF in 4 Preiskategorien abonnieren: