Schlagwort: Fingolimod

Medikamentöse Therapie der Multiplen Sklerose

AMB 2018, 52, 43  Medikamentöse Therapie der Multiplen Sklerose: Verbessern Postmarketing-Studien die Evidenz für die krankheitsmodifizierende Wirksamkeit? Fazit: Zur medikamentösen Therapie der Multiplen Sklerose stehen mehrere Wirkstoffe mit unterschiedlichen Wirkmechanismen zur Verfügung. Es fehlen jedoch vergleichende Studien, so dass der jeweilige therapeutische Stellenwert eines Wirkstoffs und eventuelle spezielle Indikationen weiterhin unklar sind. Bitte Artikel abonnieren==> […]

Vorsicht mit Fingolimod!

AMB 2012, 46, 63a Vorsicht mit Fingolimod! Fingolimod (Gilenya®) ist ein oral einzunehmender Wirkstoff zur Prophylaxe der schubförmig-remittierenden Multiplen Sklerose (MS), der im März 2011 EU-weit zugelassen wurde. Mittlerweile werden weltweit schon > 36.000 Patienten mit Gilenya® behandelt. Wir hatten 2010 zur Vorsicht gemahnt. Die Publikationen der zur Zulassung führenden Phase-III-Studien TRANSFORMS (1) und FREEDOMS (2) […]

Beschlüsse des gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) zur frühen Nutzenbewertung von Arzneimitteln

AMB 2015, 49, 15b Beschlüsse des gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) zur frühen Nutzenbewertung von Arzneimitteln Perampanel (Fycompa®) ist als Zusatztherapie bei fokalen Anfällen… Ruxolitinib (Jakavi®) ist als Arzneimittel für seltene Erkrankungen… Cholsäure (Orphacol®) ist als Orphan Drug zugelassen… Elosulfase alfa (Vimizim®) ist als Orphan Drug zur Behandlung… Mirabegron (BetmigaTM) ist zugelassen zur … Simeprivir (Olysio®) ist […]

Vorsicht mit Fingolimod!

AMB 2012, 46, 63a   Vorsicht mit Fingolimod!   Wir hatten 2010 zur Vorsicht gemahnt. Die Publikationen der zur Zulassung führenden Phase-III-Studien TRANSFORMS (1) und FREEDOMS (2) erfüllten nicht die Kriterien unabhängiger Studien (3). Die Studiendaten wurden seinerzeit von der … Bitte abonnieren oder Kennlernartikel anfordern –>   Schlagworte zum Artikel: Fingolimod, Multiple Sklerose, Alle Artikel zum […]