Unabhängig Arzneimittelinformation

Beim Ischias-Syndrom sind epidurale Steroid-Injektionen wenig wirksam

AMB 2013, 47, 28a Beim Ischias-Syndrom sind epidurale Steroid-Injektionen wenig wirksam Einer der häufigsten orthopädischen Therapieversuche bei Patienten mit Rückenschmerzen und Wurzelreiz-Symptomen der LWS sind epidurale Injektionen mit Kristallsuspensionen von Prednisolon, Methylprednisolon, Triamcinolon-Azetonid oder Betamethason, obwohl nicht klar ist, wie diese Injektionen wirken (1). R. Pinto et al. aus Australien und den Niederlanden veröffentlichten kürzlich […]

Beim Ischias-Syndrom sind epidurale Steroid-Injektionen wenig wirksam

AMB 2013, 47, 28a   Beim Ischias-Syndrom sind epidurale Steroid-Injektionen wenig wirksam   Fazit: Die Behandlung des Ischias-Syndroms mit epiduralen Injektionen kristalliner Kortikosteroide (von kaudal, interlaminar oder transforaminal) hat nur einen geringen und kurzfristigen (bis zu drei Monaten anhaltenden) Effekt auf Schmerz und Behinderung und ist nach Ansicht der … Bitte abonnieren oder Kennlernartikel anfordern –>   Schlagworte […]