Eine Defibrillatorweste als nichtinvasive Überbrückung bis zur ICD-Implantation

AMB 2019, 53, 13

Fazit: Die tragbare Defibrillator-Weste führte in der VEST-Studie innerhalb der ersten 90 Tage nach einem Myokardinfarkt mit reduzierter linksventrikulärer Ejektionsfraktion (< 35%) nicht zu einer signifikanten Reduktion Arrhythmie-bedingter Todesfälle im Vergleich zur medikamentösen Standardtherapie allein. Eine routinemäßige Anwendung bei dieser Indikation kann daher nicht empfohlen werden...bitte Artikel abonnieren

Alle Artikel zum Schlagwort: Knocheninfektion,

Alle Artikel zum Schlagwort: ICD,

Eine Defibrillatorweste als nichtinvasive Überbrückung bis zur ICD-Implantation2019, 53, 13

Ethische Aspekte der Herzschrittmachertherapie2018, 52, 96DB01

Cardioverter-Defibrillator zur Primärprophlaxe bei nicht-ischämischer Herzinsuffizienz2016, 50, 69

Komplikationen bei nahezu jeder zehnten Implantation eines Herzschrittmachers2014, 48, 63

Nochmals: Mängel bei der Zulassung medizintechnischer Produkte2014, 48, 30b

Die Zulassung von Medizinprodukten in Europa – wer will, der kann2012, 46, 88DB01

Diagnostik und Therapie der Herzinsuffizienz 2012. Aktualisierte europäische Leitlinie2012, 46, 73

Leserbrief: Funktionsdauer der Batterien bei Herzschrittmachern und ICD2012, 46, 40

ICD-Austausch sollte immer gut überlegt sein2012, 46, 22a

Kardiovaskuläre Implantate – Qualität ihrer Zulassungsstudien und Evidenz der Ergebnisse2010, 44, 09

Kardiale Resynchronisationstherapie2005, 39, 89

Primärprävention des Plötzlichen Herztods mit dem implantierbaren Kardioverter/Defibrillator2003, 37, 33

Prävention des Plötzlichen Herztods. Medikamentöse und nicht-medikamentöse antiarrhythmische Therapie2001, 35, 57

Prävention des Plötzlichen Herztods. Medikamentöse und nicht-medikamentöse antiarrhythmische Therapie2001, 35, 57

Neue Aspekte bei der Behandlung ventrikulärer Tachykardien1998, 32, 27



DER ARZNEIMITTELBRIEF erscheint als unabhängige Zeitschrift ohne Werbeanzeigen der Pharmaindustrie. Er wird ausschließlich durch seine Leserinnen und Leser, d. h. durch die Abonnenten, finanziert. Wir bitten Sie deshalb um Verständnis, dass wir aktuelle Artikel nur auszugsweise veröffentlichen können.

Verlässliche Daten zu ArzneimittelnDER ARZNEIMITTELBRIEF informiert seit 1967 Ärzte, Medizinstudenten, Apotheker und Angehörige anderer Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln.

DER ARZNEIMITTELBRIEF erscheint als unabhängige Zeitschrift ohne Werbeanzeigen der Pharmaindustrie. Er wird ausschließlich durch seine Leserinnen und Leser, d. h. durch die Abonnenten, finanziert. Wir bitten Sie deshalb um Verständnis, dass wir aktuelle Artikel nur auszugsweise veröffentlichen können.

2_Studi_Banner_AMB_NEU DER ARZNEIMITTELBRIEF als Mitglied im ISDB Sie können den ARZNEIMITTELBRIEF in 4 Preiskategorien abonnieren: