Mehrfache Stuhltransplantationen bei akutem Schub der Colitis ulcerosa

AMB 2017, 51, 23a

Mehrfache Stuhltransplantationen bei akutem Schub der Colitis ulcerosa

Fazit: Die Stuhltransplantation ist ein neuer Ansatz, akute Schübe bei Colitis ulcerosa zu behandeln und offenbar ist dies bei einem Teil der Patienten auch wirksam. Bestimmte Bakterienarten scheinen dabei unterschiedliche Rollen in protektiver und in pathogener Hinsicht zu spielen und müssten genauer definiert werden. Derzeit ist über die komplexen Zusammenhänge der Mikrobiota insgesamt noch zu wenig bekannt. Bitte abonnieren oder Kennlernartikel anfordern –>

 

Schlagworte zum Artikel

Stuhltransplantation, Colitis ulcerosa, Kolitis,

 

Alle Artikel zum Schlagwort: Colitis ulcerosa,

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen: Infektionsrisiken bei Therapie mit Antagonisten des Tumor-Nekrose-Faktors alpha 2015, 49, 68a

Beschlüsse des gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) zur frühen Nutzenbewertung von Arzneimitteln 2015, 49, 15b

Purin-Analoga in der Therapie der Colitis ulcerosa und das Risiko für Lymphome 2013, 47, 86

Infektionsrisiken bei Behandlung von Autoimmunerkrankungen mit Tumor-Nekrose-Faktor-Antagonisten 2012, 46, 21

Schweinegrippe-Impfstoff Pandemrix® – Hinweis auf Aktivierung entzündlicher Darmerkrankungen 2011, 45, 86b

Häufigkeit von Thrombosen bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen 2010, 44, 23a

Die Rolle von Probiotika in der Behandlung und in der Remissionserhaltung der Colitis ulcerosa 2005, 39, 53a

E. coli Nissle zur Behandlung, Remissionsinduktion und Rezidivprophylaxe bei Colitis ulcerosa 2000, 34, 06a

Enterale Ernährung: Substrate, Applikationstechnik, Indikationen, Komplikationen 1999, 33, 89

Sicherheit und Nebenwirkungen von Azathioprin bei Kindern mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen 1999, 33, 13a

Rezidivprophylaxe mit E. coli Nissle bei Colitis ulcerosa? 1998, 32, 54

 

Verlässliche Daten zu Arzneimitteln

DER ARZNEIMITTELBRIEF informiert seit 1967 Ärzte, Medizinstudenten, Apotheker und Angehörige anderer Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln.

DER ARZNEIMITTELBRIEF erscheint als unabhängige Zeitschrift ohne Werbeanzeigen der Pharmaindustrie. Er wird ausschließlich durch seine Leserinnen und Leser, d. h. durch die Abonnenten, finanziert. Wir bitten Sie deshalb um Verständnis, dass wir aktuelle Artikel nur auszugsweise veröffentlichen können.

GPSP_Banner_AMB_01_2013 2_Studi_Banner_AMB_NEU DER ARZNEIMITTELBRIEF als Mitglied im ISDB Sie können den ARZNEIMITTELBRIEF in 4 Preiskategorien abonnieren: