Nebennierenrinden-Insuffizienz

Prednisolon für die Substitution bei Patienten mit Nebennierenrinden-Insuffizienz

AMB 2019, 53, 23

Fazit: Die meisten Patienten mit primärer oder sekundärer Nebennierenrinden-Insuffizienz (NNRI) werden mit 2, manchmal 3 Tagesdosen Hydrokortison (= Kortisol; 15 bis maximal 25 mg/d) substituiert. Die Substitution mit Prednisolon stand bisher im Verdacht, mehr metabolische Nebenwirkungen… Weiterlesen

Sepsis – Neues zur Definition, Nomenklatur und zum weiterhin unklaren Stellenwert der Glukokortikosteroide

AMB 2018, 52, 25 

Sepsis – Neues zur Definition, Nomenklatur und zum weiterhin unklaren Stellenwert der Glukokortikosteroide in der Therapie des septischen Schocks

Zusammenfassung: Definition und klinische Kriterien zur Sepsis und zum septischen Schock wurden 2016 von Experten… Weiterlesen

Leserbrief: Astonin H®(Fludrokortison) zurzeit in Deutschland nicht erhältlich

AMB 2015, 49, 56

Leserbrief: Astonin H®(Fludrokortison) zurzeit in Deutschland nicht erhältlich

Antwort: >> Astonin H® enthält einen unentbehrlichen Wirkstoff zur Substitution von Aldosteron bei primärer Nebennierenrinden-Insuffizienz (9-alpha-Fluor-Kortisol = Fludrokortison; vgl. 1), also bei Morbus Addison, Adrenogenitalem… Weiterlesen

Substitutionstherapie bei Nebennierenrinden-Insuffizienz

AMB 2014, 48, 33

 

Substitutionstherapie bei Nebennierenrinden-Insuffizienz

 

Zusammenfassung:  Eine schwere primäre oder sekundäre Nebennierenrinden-Insuffizienz (NNRI) verläuft unbehandelt letal. Durch Glukokortikoid-Substitution mit Hydrokortison (= Kortisol) oder Prednisolon sowie die zusätzliche Einnahme von Fludrokortison (9-alpha-Fluor-Kortisol) als… Weiterlesen