Carvedilol zur Senkung der portalen Hypertonie

AMB 2014, 48, 20

 

Carvedilol zur Senkung der portalen Hypertonie

 

Fazit: Carvedilol senkte bei über der Hälfte der Patienten mit Leberzirrhose und Ösophagusvarizen, die auf Propranolol hämodynamisch nicht ausreichend angesprochen hatten, die portale Hypertonie. Bei Patienten unter hämodynamisch wirksamer medikamentöser Therapie waren  …

Bitte abonnieren oder Kennlernartikel anfordern –>

 

Schlagworte zum Artikel:

Carvedilol, Leberzirrhose, Ösophagusvarizen, Ösophagusvarizenblutung,
Pfortaderhochdruck, Portale Hypertonie, Propranolol,

Alle Artikel zum Schlagwort: Carvedilol,

Carvedilol zur Senkung der portalen Hypertonie 2014, 48, 20

Einsparpotenziale bei Arzneimitteln durch Verschreiben von Generika und Vermeiden teurer Scheininnovationen 2006, 40, 90

Zur Behandlung der akut dekompensierten Linksherzinsuffizienz 2006, 40, 49

Die CHRISTMAS-Studie testete bei herzinsuffizienten Patienten Carvedilol gegen Plazebo. 2003, 37, 76b

Carvedilol oder Metoprolol – kein wesentlicher Unterschied bei der Therapie der Herzinsuffizienz? Die COMET-Studie 2003, 37, 68

Leserbrief: Nochmals: Herzinsuffizienz und Betarezeptoren-Blocker 2002, 36, 88b

Leserbrief: Behandlung der Herzinsuffizienz mit Betarezeptoren-Blockern 2002, 36, 72

Prävention des Plötzlichen Herztods. Medikamentöse und nicht-medikamentöse antiarrhythmische Therapie 2001, 35, 57

Betarezeptoren-Blocker bei schwerer Herzinsuffizienz. Die COPERNICUS- und die BEST-Studie 2001, 35, 42

Hyperhidrosis. Therapieansätze 2000, 34, 83

Wie sicher sind Betarezeptoren-Blocker bei schwerer Herzinsuffizienz? 1999,33, 37

 

Verlässliche Daten zu Arzneimitteln

DER ARZNEIMITTELBRIEF informiert seit 1967 Ärzte, Medizinstudenten, Apotheker und Angehörige anderer Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln.

DER ARZNEIMITTELBRIEF erscheint als unabhängige Zeitschrift ohne Werbeanzeigen der Pharmaindustrie. Er wird ausschließlich durch seine Leserinnen und Leser, d. h. durch die Abonnenten, finanziert.  Wir bitten Sie deshalb um Verständnis, dass wir aktuelle Artikel nur auszugsweise veröffentlichen können.

 

GPSP_Banner_AMB_01_2013 Carvedilol zur Senkung der portalen Hypertonie DER ARZNEIMITTELBRIEF als Mitglied im ISDB Sie können den ARZNEIMITTELBRIEF in 4 Preiskategorien abonnieren:

*Carvedilol, besser wirksam als Propranolol und als die endoskopische Bandligatur in der Primärprophylaxe der Ösophagusvarizenblutung *Leberzirrhose, besser wirksam als Propranolol und als die endoskopische Bandligatur in der Primärprophylaxe der Ösophagusvarizenblutung *Ösophagusvarizen, besser wirksam als Propranolol und als die endoskopische Bandligatur in der Primärprophylaxe der Ösophagusvarizenblutung *Carvedilol zur Senkung der portalen Hypertonie*Ösophagusvarizenblutung, besser wirksam als Propranolol und als die endoskopische Bandligatur in der Primärprophylaxe der Ösophagusvarizenblutung*Carvedilol zur Senkung der portalen Hypertonie*Pfortaderhochdruck, besser wirksam als Propranolol und als die endoskopische Bandligatur in der Primärprophylaxe der Ösophagusvarizenblutung *Carvedilol zur Senkung der portalen Hypertonie*Portale Hypertonie, besser wirksam als Propranolol und als die endoskopische Bandligatur in der Primärprophylaxe der Ösophagusvarizenblutung *Propranolol, besser wirksam als Propranolol und als die endoskopische Bandligatur in der Primärprophylaxe der Ösophagusvarizenblutung