Neonataler Rotavirus-Impfstoff

AMB 2018, 52, 24DB02 

Neonataler Rotavirus-Impfstoff (RV3-BB) zur Prävention schwerer Gastroenteritiden schon ab der Geburt

Fazit: Der orale Rotavirus-Impfstoff RV3-BB verhindert sowohl in einem frühen Impfprogramm (Beginn 0-5 Tage nach der Geburt), als auch in einem Standard-Impfprogramm (Beginn 8 Wochen nach der Geburt) schwere Rotavirus-Gastroenteritiden bis zu einem Lebensalter von 18 Monaten. Bitte abonnieren oder Kennlernartikel anfordern >

Alle Artikel zum Schlagwort: Rotavirus,

Neonataler Rotavirus-Impfstoff (RV3-BB) zur Prävention schwerer Gastroenteritiden schon ab der Geburt 2018, 52, 24DB02
Effektivität eines oralen hitzestabilen und kostengünstigen Rotavirus-Impfstoffs im Niger 2017, 51, 40DB02
Darminvagination bei Kindern nach Impfung gegen Rotaviren 2014, 48, 22b
Nutzen einer pentavalenten Rotavirus-Impfung in Entwicklungsländern 2010, 44, 87
Zwei erfolgversprechende neue Impfstoffe gegen Rotaviren 2006, 40, 52

 

 

 

Verlässliche Daten zu ArzneimittelnDER ARZNEIMITTELBRIEF informiert seit 1967 Ärzte, Medizinstudenten, Apotheker und Angehörige anderer Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln.

 

DER ARZNEIMITTELBRIEF erscheint als unabhängige Zeitschrift ohne Werbeanzeigen der Pharmaindustrie. Er wird ausschließlich durch seine Leserinnen und Leser, d. h. durch die Abonnenten, finanziert. Wir bitten Sie deshalb um Verständnis, dass wir aktuelle Artikel nur auszugsweise veröffentlichen können.

GPSP_Banner_AMB_01_2013 2_Studi_Banner_AMB_NEU DER ARZNEIMITTELBRIEF als Mitglied im ISDB Sie können den ARZNEIMITTELBRIEF in 4 Preiskategorien abonnieren: