Darminvagination bei Kindern nach Impfung gegen Rotaviren

 

 

Darminvagination bei Kindern nach Impfung gegen Rotaviren

 

DER ARZNEIMITTELBRIEF erscheint als unabhängige Zeitschrift ohne Werbeanzeigen der Pharmaindustrie. Er wird ausschließlich durch seine Leserinnen und Leser, d. h. durch die Abonnenten, finanziert.  Wir bitten Sie deshalb um Verständnis, dass wir den Artikel Darminvagination bei Kindern nach Impfung gegen Rotaviren nur auszugsweise veröffentlichen können.

DER ARZNEIMITTELBRIEF informiert seit 1967 Ärzte, Medizinstudenten, Apotheker und Angehörige anderer Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln.

AMB 2014, 48, 22b

Fazit: Bei der Rotavirus-Impfung überwiegt der Nutzen trotz der statistisch höheren Inzidenz einer Darminvagination um ca. …

Bitte abonnieren oder Kennlernartikel anfordern –>

 

Schlagworte zum Artikel:

Darminvagination, Diarrhö, Durchfall, Rotavirus, Rotavirus-Schutzimpfung,

Alle Artikel zum Schlagwort: Diarrhö,

Darminvagination bei Kindern nach Impfung gegen Rotaviren 2014, 48, 22b

Clostridium-difficile-assoziierte Diarrhö: Brauchen wir wirklich Fidaxomicin? 2013, 47, 70

Antibiotika- oder Clostridium-difficile-assoziierte Diarrhö: Probiotika sind nicht prophylaktisch wirksam 2013, 47, 69b

Beschlüsse des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) zur frühen Nutzenbewertung von Arzneimitteln 2013, 47, 63b

„Stuhltransplantation” bei rezidivierender Clostridium-difficile-assoziierter Kolitis 2013, 47, 14

Impfung gegen Norovirus-Erkrankungen: ein erster Ansatz 2012, 46, 77a

Salmonellenausbruch durch Erdnussprodukte in den USA 2011, 45, 85

EHEC – Therapieversuche beim Toxin-assoziierten hämolytisch-urämischen Syndrom 2011, 45, 43

Fidaxomicin, ein neues Antibiotikum, zur Behandlung der Clostridium-difficile-assozierten Diarrhö 2011, 45, 30a

Nutzen einer pentavalenten Rotavirus-Impfung in Entwicklungsländern 2010, 44, 87

Zusätzliche Therapie mit monoklonalen Antikörpern bei Clostridium-difficile-assoziierter Diarrhö? 2010, 44, 12a

Protonenpumpenhemmer: zu häufige Verordnung und Risiken bei Dauertherapie 2008, 42, 49

Schützen Lactobacillus-haltige Probiotika vor einer Antibiotika-assoziierten Diarrhö? 2007, 41, 87b

Tolevamer – eine nicht-antibiotische Behandlung der Clostridium-difficile-assoziierten Diarrhö 2007, 41, 63a

Durchfälle bei Reisenden und Reiserückkehrern: Prophylaxe und Therapie 2006, 40, 73

Therapie der Clostridium-difficile-assoziierten Diarrhö: Kombination von Metronidazol plus Rifampicin oder Monotherapie mit Metronidazol? 2006, 40, 68a

Zwei erfolgversprechende neue Impfstoffe gegen Rotaviren 2006, 40, 52

Neue Arzneimittel 2004 2006, 40, 02

Rifaximin zur Prophylaxe von Reisediarrhö in Mexiko 2005, 39, 75

Prophylaxe Antibiotika-assoziierter Diarrhöen durch Komedikation von Hefen oder Laktobakterien 2002, 36, 60b

Richtlinien für die Behandlung der Chemotherapie-induzierten Diarrhö 1999,33, 07a

 

GPSP_Banner_AMB_01_2013 Darminvagination bei Kindern DER ARZNEIMITTELBRIEF als Mitglied im ISDB Sie können den ARZNEIMITTELBRIEF in 4 Preiskategorien abonnieren:

 

*Darminvagination, bei Kindern nach Impfung gegen Rotaviren *Diarrhö, Darminvagination bei Kindern nach Impfung gegen Rotaviren *Durchfall, Darminvagination bei Kindern nach Impfung gegen Rotaviren *Rotavirus, Darminvagination bei Kindern nach Impfung gegen Rotaviren *Rotavirus-Schutzimpfung, Darminvagination bei Kindern nach Impfung gegen Rotaviren